Was ist Push Marketing?

Zur Übersicht

Definition

Push-Marketing konzentriert sich darauf, das Produkt zum Kunden zu bringen und es beim Kauf dem Kunden vorzustellen. Diese Art von Marketingstrategie hofft, die Zeit zwischen der Entdeckung eines Produkts durch einen Kunden und dem Kauf dieses Produkts zu minimieren. Um dies zu erreichen, verwenden Unternehmen aggressive und weitreichende Anzeigen, um die größtmögliche und unmittelbarste Wirkung auf die Kunden zu erzielen.

Information zu Push Marketing

Traditionelles Marketing ist oft gleichbedeutend mit Push-Marketing. Klassische Marketingstrategien wie Fernsehwerbung in der Primetime, der Kauf eines Gutscheins und Direktkataloge sind Beispiele für Push-Marketing. Diese Marketingstrategie wirft ein breites Netz in der Hoffnung, so viele potenzielle Kunden wie möglich zu gewinnen. Es wird nicht versucht, Beziehungen zu Kunden aufzubauen, sondern es wird nur darauf geachtet, Produkte auf sie zu lenken. Aussagen über Wert, Qualität und Innovationskraft werden hervorgehoben, um eine unmittelbare Kundennachfrage zu schaffen.

Der größte Vorteil des Push-Marketings besteht darin, dass es schnelle Ergebnisse liefert und den Kunden klare Aussagen macht. Es geht weniger um das Branding als vielmehr darum, eine sofortige Nachfrage nach einem neuen Produkt zu schaffen.

Der Hauptnachteil von Push-Marketing besteht darin, dass es teuer sein und nur vorübergehende Auswirkungen haben kann. Da das Ziel nicht darin besteht, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen, müssen Push-Marketing-Strategien ständig neue Maßstäbe für den Wert von Produkten setzen. Es hält den Kunden auf Distanz, was bedeutet, dass er ständig neu verbunden werden muss.